Kurse ab
59€/p.P.
netto
Kurse ab
59€/p.P.
netto

Brandschutzhelfer Anzahl?

Wie viele Brandschutzhelfer benötigen wir?

DIE UNENDLICHE GESCHICHTE.

So lange wir als Berufsfeuerwehrmänner und Dozenten zum Thema Brandschutzhelfer tätig sind, so lange beschäftigt uns und die betroffenen Betriebe das Thema zur Brandschutzhelfer Anzahl. Es herrscht hier immerzu Ratlosigkeit.

Wir können uns gut in die Situation der Verantwortlichen hineinversetzen, welche entscheiden müssen, wie viele Brandschutzhelfer im Betrieb ausgebildet werden sollen und müssen. Natürlich müssen die Betriebe ihrer Verantwortung nachkommen und maximale Sicherheit vorhalten. Einerseits möchte schließlich niemand das es brennt, andererseits muss aus betriebswirtschaftlichen Gründen der Aufwand hierzu so gering wie möglich gehalten werden! Der Gordische Knoten ist geschaffen.

Bildet eine Firma zu wenige Brandschutzhelfer aus, läuft sie Gefahr, im Schadenfall zu hohen Regressforderungen verurteilt zu werden.

Das ist jedem klar. Aber vor lauter Verunsicherung wie viele Brandschutzhelfer ausgebildet werden müssen, wenden sich viele Verantwortliche aus Frust lieber komplett vom Thema ab. Schließlich möchte man ja nichts falsch machen.

„Und außerdem hat niemand in der Branche, den ich kenne Brandschutzhelfer ausgebildet!“

Das sagte uns eimal wutentbrannt, genervt eine Steuerberaterin als wir sie darauf ansprachen, wie viele Brandschutzhelfer sie braucht.

Doch nur weil sie keinen kennen, der Brandschutzhelfer hat (oder er hat welche und sie wissen es schlicht gar nicht, wie viele tatsächlich. Weil einfach noch nie darüber gesprochen wurde), heißt es natürlich nicht das man auch keine benötigt. Die Gesetzeslage ist eindeutig. Nur eben nicht zur genauen Anzahl.

Kurzum: Letztendlich wird ein Richter im Schadenfall festlegen wie viele Brandschutzhelfer Sie benötigt hätten und Ihnen die Anzahl vor rechnen! Dabei kann man im Vorfeld eines Gerichtsurteils leider nie voraussagen wie das Ganze ausgeht. Gutachter werden hinzugezogen um die Anzahl zu berechnen. Ihr Anwalt bemüht ein Gegengutachten zur Brandschutzhelfer Anzahl. Und so weiter.

Man kann uns jetzt natürlich Panikmache und Geschäftemacherei vorwerfen. Das ist klar. Doch sieht die Lage zur Brandschutzhelfer Anzahl am Ende genau wie beschrieben aus.

Lieber eine höhere Anzahl Brandschutzhelfer ausbilden, als zu wenige oder gar überhaupt keine.

Oft sollte man sich einfach auf sein Bauchgefühl oder seinen ersten Gedanken verlassen.

Und welche Anzahl Brandschutzhelfer benötigen wir nun genau?

Laut Berufsgenossenschaften wird eine Brandschutzhelfer Anzahl von min. 5% der im Betrieb Beschäftigten benötigt. Diese müssen IMMER vorhanden sein! Dabei sind Urlaubs- Krankheits- oder Fortbildungszeiten zu berücksichtigen und mit einzuplanen.

Also zum Beispiel bei 5 Mitarbeitern ist somit 1 Brandschutzhelfer vorzuhalten. Hat er jedoch Urlaub oder ist er krank, erfüllen Sie die 5% Quote nicht mehr. Somit ist schon ein zweiter Helfer auszubilden…

Je nach Art und Gefährdung über den grundsätzlich angenommenen “Bürobetrieb” hinaus, benötigen Sie jedoch auch eine höhere Anzahl Brandschutzhelfer. Die Anzahl an Brandschutzhelfern ist unter Anderem abhängig von nachfolgenden Faktoren:

  • Wie viele Anwesende gibt es während der Geschäftszeit (z.B. Beschäftigte, Besucher)
  • Bei Tätigkeiten mit feuergefährlichen, brennbaren Stoffen
  • Wenn keine Brandschutzeinrichtungen vorhanden sind (Löschanlagen, Wandhydranten, automatische Brandmelderanlage, usw.)
  • Betriebe mit häufig wechselnden Personal sowie Saisonbetrieb (z.B. Kinos, Hotels, Gaststätten)
  • Wenn Personen mit eingeschränkter Mobilität vorhanden sind (Arztpraxen, Krankenhäuser, Heime, usw.)
  • Schulen, Kindergärten, Tagesstätten, Heime, Ämter, etc.
  • Bei großen Räumlichen Distanzen
  • usw.
DGUV Information zu Brandschutz, Brandschutzhelfer und Brandschutzunterweisung

Wie viele Brandschutzhelfer brauchen wir?

Wir kennen unser *Gefährdungspotential nicht…

Das ist genau der Knackpunkt. Das Risko steigt signifikant mit der Anzahl der Personen die sich regelmäßig als Besucher, Kunden oder Patienten im Betrieb aufhalten.

Je hilfloser sich Menschen in Ihren Räumen aufhalten umso höher wird das Risikopotential zusätzlich gewichtet. Eine höhere Anzahl Brandschutzhelfer muss bereit gehalten werden.

Wie viele Brandschutzhelfer jetzt genau? Leider hält sich der Gesetzgeber schwammig in der Antwort… Besser gesagt, es gibt nichts weiter als die 5% Regelung. Entscheidend sind  unter Anderem folgende Faktoren:

  • Ist eine schnelle und gefahrlose Räumung gewährleistet?
  • Finden sich die Anwesenden im Panikfall sofort zurecht?
  • Wo sind die Fluchwege?
  • Wer behält dann den Überblick?
  • Wer nimmt ältere Personen, Kinder oder Kranke an die Hand und hilt ihnen hinaus?
  •  Wer weiß sofort was zu tun ist? 
  • Wer kann Erste Hilfe leisten?
  • Wer kann ein Feuer schon im Keim ersticken?
  • Hat schon mal jemand einen Feuerlöscher benützt?
  • Wie viele Brandschutzhelfer brauchen wir jetzt?
  • Wie viele Menschen halten sich im Betrieb auf?
  • Haben wir besondere Brandgefahren?

Und so weiter…

Im Falle eines Falles muss ALLES SOFORT umgesetzt werden können. Vielleicht bleibt nur wenig Zeit zum Überlegen!

*Das Gefährdungspotential unterliegt empirischen (wissenschaftlichen) Ansätzen, zur Beurteilung des notwenigen Brandsicherheits-Niveaus. Hieraus ergeben sich, nach Abwägung und Berechnung, die zu ergreifenden Sicherheitsmassnahmen (Errechnet ein Brandschutzingenieur).

Menü